TRAMPOLIN – Testgewinner

Welches Trampolin ist denn nun das Beste?

Das Trampolin erlebt einen Boom und dieser ist anhaltend- das Trampolin ist beliebt bei Familien in ganz Europa, auch in Deutschland. Noch nie gab es so viele Einzelhändler auf dem deutschen Markt, noch nie war die Anzahl von Marken und Modellen vielseitiger. Wie kann man sich da zurechtfinden?


Trampolin-Tests und neue Gesetztesregeln

Ein guter Start in der Trampolinwahl ist, existierende Tests zur Rate zu ziehen. Der letzten größere Produkttest von Trampolinen im europäischen Markt wurde 2008 durch ein Firmen unabhängiges, öffentliches Forschungsinstitut in Schweden im Jahre 2008 durchgeführt. Das Institut (”SP Technical Research Institute”) hat seinen Sitz in Göteborg hat sieben Testobjekte bis in die kleinsten Details geprüft und bewertet (7 Trampoline). Im Frühjahr 2014 hat der öffentliche schwedische Fernsehsender SVT (ähnlich dem ZDF) in einer Reportage und in 2009 hat das schwedische Kinderprogramm SVT R.E.A (ähnlich wie KIKA) drei Trampoline getestet.

Im Januar 2015 veränderte eine neue europäische Norm (EN 71-14: 2015), den Trampolinmarkt, in der festgelegt wurde, dass Trampoline für Kinder nur mit Sicherheitsnetz verkauft werden dürfen.

Da die Testfakten des Tests im Jahre 2008 keine Sicherheitsnetze mit umfassten, und dieser Test bereits 7 Jahre alt war, war war es nun Zeit für einen neuen, aktuelleren Test.

 

Der Markt boomt

Trampoline sind beliebt wie nie zuvor, ein Trampolin im Garten ist fast schon Standard für Hausbesitzer geworden.
Dies hat viele positiven Auswirkungen: Es aktiviert Kinder und Erwachsene, fühlt sich gut an und eine ausgezeichnete Gelegenheit, aktiv Zeit in der Familie zu verbringen.

Heute gibt es mehr Modelle auf dem Markt als je zuvor und es ist nicht leicht sich auf dem riesigen Markt der Trampoline zu orientieren und zu entscheiden, wann und welches Trampolin das Richtige für sich und seine Familie ist.
Was ist wichtig? Auf was muss man achten beim Trampolinkauf? Was muss man sich wie genau anschauen beim Kauf? Was ist es, dass ein Trampolin zu einem guten Trampolin macht?

 

Wählen Sie Ihr Trampolin mit Sorgfalt

Zunächst soll Ihr Trampolin Ihre Bedürfnisse und Erwartungen erfüllen. Diese Bedürfnisse können sehr individuell sein und unterscheiden sich von Person zu Person, von Familie zu Familie.
Vielleicht sind Sie jemand, der das Größte und Beste auf dem Markt erwerben möchte. Vielleicht sind Sie eine Person, die etwas einfacheres such, dass nicht eine zu großes Loch in Ihren Geldbeutel hinterlässt?

Unabhängig welcher der beiden Sie sind, es gibt einige gemeinsame Faktoren, in der Sie keine Kompromisse eingehen sollten. Der wichtigste Punkt ist die Sicherheit.

Es ist wichtig, dass alle sich in jeder Lage sicher fühlen können, unabhängig ob als Elternteil oder wenn Sie ihren Kinder oder Enkelkindern beim Trampolin springen zuschauen. Glücklicherweise gibt es Hersteller, die genau das erkannt haben, so dass es mehr und mehr Angebote sicherer Trampoline auf dem Mark gibt.

In diesen aktuellsten Test, ist genau das Thema Sicherheit welches im Fokus steht In diesem neuen, allumfassenden Test, ist es gerade der wichtigste: der Faktor Sicherheit, der im Fokus steht.

Ein sicheres Trampolin, muss mit dem richtigen Material und den richtigen Sicherheitsystemen ausgestattet sein, um das Verletzungsrisiko zu minimieren, wenn darauf gesprungen wird.

Das Sicherheitsnetz ist das wichtigste. Es sollte stabilen Halterungen haben, so dass die Pole gut am Trampolinrahmen befestigt sind.
Die Netzpohle sollten robust und gut gepolsterte sein, so dass sowohl der Nutzer als auch die Pole Stürze ohne Schäden überstehen.
Der Eingang sollte leicht von einem Kind geschlossen werden können, es hat sich gezeigt, dass ein weit überlappender Eingang als am effektivsten erwiesen hat, da sich dieser einfach von alleine schließt und nicht von den Kindern vergessen werden kann.

Der Randschutz ist mit dem Sicherheitsnetz zusammen der Teil am Trampolin, der bestimmt, ob ein Trampolin sicher ist oder nicht.
Der Randschutz muss dick sein und Rahmen und Federn völlig bedecken, um ein Aufsschlagen auf dem harten Stahlrahmen oder zwischen den Federn zu verhindern.
Der Schaumstoff sollte sich vorzugsweise in einem geschlossenen Element befinden, um die besten Dämpfen zu erzielen und um zu verhindern, dass Wasser absorbiert wird.
Ein guter Randschutz sollte aus einem robusten UV-beständigem Vinyl bestehen und nicht -wie oft in billigeren Trampolinen aus einer Art Planenfolie bestehen. So halten die Trampoline länger und schützten den Nutzer besser!

Der Trampolinrahmen ist das Teil, welches das Sprungtuch, Randschutz, das Sicherheitsnetz zusammen hält und und den Nutzer und die Materialien schweben lässt. Daher ist es sehr wichtig, dass dieser stabil ist.
Der Durchmesser der Rohre des Rahmens sollten mindestens 38 mm sein und der Rahmen 1,5 mm dick sein. Diese Maße sind wichtig, damit die Teile die hohe Lasten, denen das Trampolin ausgesetzt ist bewältigen kann.
Je schwererer der Rahmen und je mehr Material verarbeitet wurde, desto widerstandsfähiger - Um eine schnelle Vorstellung zu bekommen, können Sie das Gewicht des Rahmens prüfen!

 

Der Test sagt nicht alles über ein Trampolin

Die obrig genannten Faktoren, sind die Wichtigsten, die in dem Test unter Versuchsbedingungen untersucht wurde und gibt einen guten Eindruck über die Sicherheit der getesteten Trampoline.
Leider sagt dieser Test nichts aus über die Haltbarkeit, ob das Trampolin schön und sicher bleibt über Jahre hinweg, wie haltbar Nähte oder Materialien sind, ebeso wenig über UV-Beständigkeit.

Sprungkraft sie selbst bevorzugen. Da das Angebot größer geworden ist, gibt es mehr Möglichkeiten, den persönlichen Vorlieben gerecht zu werden:

  • Ovale Trampoline mit einer mehr kontrollierteren Federung und länglichen Sprungraum eignet sich besonders für diejenigen, die die besten Vorraussetzungen für mehr Herausfordernde Tricks oder einem schmalerem Garten haben möchten.
  • Häufig gekauften, traditionellen runden Trampoline, mit oder ohne Muster/ Zahlen auf der Sprungmatte und weiche Federung für die kleineren Springer.
  • Ein in die Erde einzulassenesTrampolin für diejenigen, die das Trampolin möglichst unsichtbar platzieren wollen.

Es gibt auch verschiedene farbige Randpolster für die, die das Aussehen im Garten wichtig ist.

 

Der aktuelle Trampolin-Test ist ein guter Start für die Trampolinwahl

Wenn Sie eine Familie mit kleinen Kindern haben, ist es gut ein Trampolin mit einer weicheren Federung, oder einer anpassbaren Federung zu erwerben, damit auch die kleinsten Springer in der Lage sind zu springen.

Wenn Sie aber eine Familie mit Turnern, Pacourläufern oder Wasserskiern sind, ist ein für sportliche Zwecke genutztes Trampolin oder aber eines welches für die Entwicklung von Choreografien geeignet ist das Beste.

Die Modelle sind vielfältig und es gilt den eigenen Vorlieben und Bedürfnisse zu folgen, um genau das Trampolin zu finden, welches für Sie und Ihre Familie das Beste ist.

Aber ein guter Anfang, wie bereits geschrieben, ist die Sicherheit. Zum Test geht es hier: